Mona, Afghanin, findet Kopftuch doof, liebt Nagelstudios und fährt im Zweifel die Krallen aus. John macht sein freiwilliges soziales Jahr und ist eine Emanze. Zwei, die gegen Klischees antreten. 

Omar und Ali, Syrer und Cousins. Hatten gerade mal eine Zahnbürste bei der Ankunft dabei. Hat Andreas nachts in einem U-Bahnhof eingesammelt. Jetzt: Wohnung und Schule. Und verdammt ehrgeizig. 

Integration Made in Germany … aber europaweit. Janna hat in EU-Flüchlingscamps gearbeitet. Freiwillig. Mohamed, Afghane, lebt in Österreich (das hört man!) und macht eine Ausbildung im Hotel. Seine Schwester? Die ist Berlinerin. 

Waqas, Pakistani. Frauen in Burka waren für ihn ganz normal. Ute, Unternehmerin, lebt vor, was Frausein in Deutschland meint. Das Ergebnis: Ein neues Weltbild.

Ahmad, Afghane. Ist preussischer als viele Deutsche: überpünktlich und dazu noch superverbindlich. Hilaneh, Galeristin, trägt es mit Humor. Er auch.

Rand, Syrerin. Geht auf ein zweisprachiges Gymnasium in die Oberstufe. Ann schreibt ihre Doktorarbeit. Powerfrauen für mehr Frauenpower.

Deo, Tansanianer, hat den Bachelor in Banking and Finance. Hospitiert, bis es mit dem Deutsch klappt, in einer Rechtsanwaltskanzlei. Ingo hat es möglich gemacht.

Bakri, Syrer, Rechtsanwalt. Allein in Berlin. Seit zwei Jahren. Ohne seine Frau und die kleinen Kinder. Versucht die Nerven zu behalten. Tatjana, Berlinerin, sorgt dafür, dass es so bleibt.

Integration. Made in Germany.

Be an Angel is a pioneering organization working on the frontline of the refugee crisis in Germany and beyond. Founded in 2015 as part of a grassroots movement of volunteers, in just two years they have become one of the most active and effective humanitarian aid organizations working with refugees. Responding to urgent needs rapidly, and acting where large INGOs can’t or won’t, Help Refugees now supports four different projects which have reached/ benefitted over 2.000 people escaping war, violence and persecution.

Working with minimal overheads, with donations going directly to projects that have a real and tangible impact, Be an Angel is part of a new movement of humanitarian aid. 

Be an Angel e.V. ist eine Initiative von Menschen aus Medien, Kultur und Marketing, die Ihre Fähigkeiten und Netzwerke zur Integration geflüchteter Menschen in unsere Gesellschaft einsetzen.

No. 1

Networking

Be an Angel initiiert Zusammenarbeit und ist agiler Sparringspartner zwischen bzw. für verschiedenen Gruppen: Staatliche Stellen, Initiativen, Organisationen, Verbände, Helfer, Medien, Unternehmen und Geflüchtete.

No. 2

Projektentwicklung

Wir sind Inkubator für praxisorientierte, pragmatische Projekte zur Integration, „gleisen“ diese auf, um sie dann, nach einer intensiven „Proof-of-Concept“-Phase, in die Selbständigkeit oder anderweitige Begleitung zu entlassen.

No. 3

Medienarbeit

Wir setzen unser Know how und unsere Netzwerke ein, um für Initiativen und Projekte die dringend notwendige Aufmerksamkeit in den Medien zu schaffen. Damit wir mehr Menschen erreichen und positiv bewegen können.

No. 4

1:1 Direkthilfe

In enger Zusammenarbeit mit Initiativen, Organisationen und privaten Unterstützer helfen wir auch direkt „am Menschen“:
Bei der Beschaffung von Sachspenden, Unterbringung und Arbeit, sowie bei Behördengängen.

Ihre Spende hilft! Garantiert.

Wir garantieren die 100%ige Nutzung der Zuwendungen für die Aktivitäten des Vereins. Unsere Kontoverbindung lautet:

Be an Angel e.V.    Konto 014 522 59 00    BLZ 100 708 48 (Deutsche Bank)
IBAN DE37100708480145225900  BIC DEUTDEDB110

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, teilen Sie uns unbedingt Ihre Postadresse mit, damit wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden können – und wenn es für Sie nur der Nachweis ist, dass Ihre Spende angekommen und für den gewünschten Zweck verwendet wird. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir erst ab einem Betrag von 50 EUR eine Spendenquittung ausstellen.

Wir suchen Verstärkung: Berlin – Bundesfreiwilligendienst – Vollzeit

Gnadenlos gute Laune und ein strahlendes Lächeln, Sinn für Humor auch in Krisen? Furchtlos im Umgang mit Behörden? Strukturierte Arbeitsweise und Nerven wie Drahtseile? Du hast mindestens drei Monate Zeit und Lust?

Be an Angel Direkthilfe unterstützt ganz pragmatisch geflüchteten Menschen.
Wir wissen wo es klemmt und welche Unterstützung wirklich etwas bringt.

Deine zukünftigen Aufgaben:

Administrative Unterstützung des Vereins

Papierkrieg – mit Anwälten, LAF, Bamf, Bundesagentur für Arbeit, Ausländerbehörde….
Einzelfallhilfe – Koordinierung und Begleitung von Behördengängen über Deutschkurse bis Wohnraumbeschaffung

Netzwerkarbeit

Erwünscht:

Mehrsprachig und im Zweifel mit Händen und Füßen

To-Do-Listen-Profi, Bewahren des Überblicks auch im größten Trubel

Social Skills! – Guter Networker, aktiv sein in sozialen Netzwerken etc.

EDV-Kenntnisse

Benefit:

Wir bewegen was – Wohnungen in Berlin für Neuangekommene. Firmen, Ausbildungsbetriebe, Schulen und Unis, mit denen wir kooperieren. Erfolgserlebnisse, wenn Menschen ihre eigenen Wohnungen nach weiß-der-Herr-wie-lange auf der Flucht und in Notunterkünften, beziehen. Sensationelle Essenseinladungen. Supervision und ein Dream-Team aus Freiwilligen.

So, jetzt DU! Wir freuen uns auf Bewerbungen und Rückfragen an ingo@be-an-angel.de

Meanwhile on Facebook ...

 

19 hours ago

Be an Angel e.V.

Flohmarkt & Charity zu Gunsten von Be an Angel e.V.
💕 Shirley, Johanna & Sabine
www.wunder-haus.com
... See MoreSee Less

Flohmarkt & Charity zu Gunsten von Be an Angel e.V.
💕 Shirley, Johanna & Sabine 
http://www.wunder-haus.com

1 week ago

Be an Angel e.V.

... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Hallo Ich suche nach einem Praktikum im IT Bereich Ich habe meine Zertifikate bei IHK Fosa als IT Fachinformatiker Systemsintegration anerkannt Ich freue mich auf Ihre Nachricht Liebe Grüße Ahmed

1 week ago

Be an Angel e.V.

... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Bei weit über 98% denke ich an so 120 oder so...

beschämmend, dass man sowas überhaupt betonen muss

Wir müssen uns weiterhin vor Augen halten was wir leider nicht abschieben können: Kriminelle, asoziale, deutsche Hassmenschen. Es nimmt sie niemand .

1 week ago

Be an Angel e.V.

Das Team vom Kreuzberger Himmel
Wo sind denn da die Frauen? Eine in Amsterdam um Geburtstag zu feiern, eine beim Sprachunterricht und eine hatte einen „bad hair day“ - keine Chance, sie vor die Kamera zu kriegen...
Knapp sechs Monate sind wir am Start. Teammitglieder haben endlich, nach über zwei Jahren, mit unsere Unterstützung Wohnungen gefunden, verdienen ihr eigenes Geld, nehmen Urlaubstage um zu reisen und ziehen gerne mal durch die Clubs. Normal.
Das Deutsch ist bei fast allen deutlich besser geworden, es wird mit Gästen geflirtet und geschertz. Normal.
Und es werden Pläne geschmiedet!
Ramadan wird sehr individuell gelebt, einer aus dem Team raucht einen Monat nicht. Seine Art Ramadan.
Diesen Monat stehen zwei öffentliche Konzerte an:
Am 14. Juni 19:30 das Hoffnungstrio- drei syrische Musiker.
Am 21. Juni Musethica 19:30 - unter der Leitung eines jüdischen Geigers. (Dabei ist uns Religion eigentlich egal. Muss jede*r selbst entscheiden, praktizieren. Aber bitte andere nicht nerven... Wir erwähnen es nur, weil es aktuell fast nötig zu belegen: Es geht. Viel mehr, als manche uns glauben machen wollen.)
Wie immer sind die Veranstaltungen für alle und kostenlos! Kommet zu hauf!
... See MoreSee Less

Das Team vom Kreuzberger Himmel
Wo sind denn da die Frauen? Eine in Amsterdam um Geburtstag zu feiern, eine beim Sprachunterricht und eine hatte einen „bad hair day“ - keine Chance, sie vor die Kamera zu kriegen...
Knapp sechs Monate sind wir am Start. Teammitglieder haben endlich, nach über zwei Jahren, mit unsere Unterstützung Wohnungen gefunden, verdienen ihr eigenes Geld, nehmen Urlaubstage um zu reisen und ziehen gerne mal durch die Clubs. Normal.
Das Deutsch ist bei fast allen deutlich besser geworden, es wird mit Gästen geflirtet und geschertz. Normal.
Und es werden Pläne geschmiedet! 
Ramadan wird sehr individuell gelebt, einer aus dem Team raucht einen Monat nicht. Seine Art Ramadan.
Diesen Monat stehen zwei öffentliche Konzerte an:
Am 14. Juni 19:30 das Hoffnungstrio- drei syrische Musiker.
Am 21. Juni Musethica 19:30 - unter der Leitung eines jüdischen Geigers. (Dabei ist uns Religion eigentlich egal. Muss jede*r selbst entscheiden, praktizieren. Aber bitte andere nicht nerven... Wir erwähnen es nur, weil es aktuell fast nötig zu belegen: Es geht. Viel mehr, als manche uns glauben machen wollen.)
Wie immer sind die Veranstaltungen für alle und kostenlos! Kommet zu hauf!

2 weeks ago

Be an Angel e.V.

... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Ist das wirklich von denen oder Postillion ?

Woran man erkennt, dass im Rechtsstaat Fehlentscheidungen des BAMF vor Gericht korrigiert werden können. Allerdings werden wohl kaum Leute vor Gericht ziehen, die unberechtigt den Schutzstatus bekommen haben. Von welcher Seite man es auch betrachtet: es macht Sinn, wenn es das BAMF mit den Entscheidungen genaunimmt, was offenbar aufgrund der hohen Zahlen und der Anweisungen aus dem Kanzleramt bisher nicht der Fall war.

Mich wundert und erschreckt, wie unsere freie Presse willig populistischem Getöse folgt, anstatt zu recherchieren und die Ergebnisse in Verhältnisse zu setzen.

Ist doch super wenn eine Untersuchung eingeleitet wird. Und bitte deutschlandweit. Dann kommen nämlich die massenhaften negativen Fehlurteile endlich mal auf den Tisch.

RICHTIG! Deutschland hat seine Vergangenheit nie aufgearbeitet!!!!!

+ View more comments

2 weeks ago

Be an Angel e.V.

Das kleines Mitbringsel von einem unserer Palestinenser ... Herrlich!
Entgegen der viel verbreiteten Meinung, dass viele Menschen, die hier angekommen sind, vor Dankbarkeit auf den Knien rutschen über die wunderbare Alimentierung aus dem Job Center, hat es ein Syrer, der gerade einen Job angefangen hat wunderbar zusammen gefasst: „Eigentlich habe ich gerade zwei Jobs: meine Arbeit und das Job Center.“ Was an Papierkrieg an steht um eine Beschäftigung anzufangen geht eigentlich auf keine Kuhhaut. Besonders dann nicht, wenn man mit Behördendeutsch konfrontiert ist, dass selbst Deutsche erst nach zweimaligem Lesen wirklich durchdringen.
Dazu kommt, dass die meisten Jobcenter in der Regel versuchen Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen zu bringen. Da ist es völlig wurscht, ob man fünf Semester Publizistik studiert hat, eigentlich Ingenieur ist, oder ein Handwerk gut beherrscht. Hauptsache: Weg vom Arbeitsmarkt.
Kann man so machen, wird dann aber ....
... See MoreSee Less

Das kleines Mitbringsel von einem unserer Palestinenser ... Herrlich! 
Entgegen der viel verbreiteten Meinung, dass viele Menschen, die hier angekommen sind, vor Dankbarkeit auf den Knien rutschen über die wunderbare Alimentierung aus dem Job Center, hat es ein Syrer, der gerade einen Job angefangen hat wunderbar zusammen gefasst: „Eigentlich habe ich gerade zwei Jobs: meine Arbeit und das Job Center.“ Was an Papierkrieg an steht um eine Beschäftigung anzufangen geht eigentlich auf keine Kuhhaut. Besonders dann nicht, wenn man mit Behördendeutsch konfrontiert ist, dass selbst Deutsche erst nach zweimaligem Lesen wirklich durchdringen.
Dazu kommt, dass die meisten Jobcenter in der Regel versuchen Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen zu bringen. Da ist es völlig wurscht, ob man fünf Semester Publizistik studiert hat, eigentlich Ingenieur ist, oder ein Handwerk gut beherrscht. Hauptsache: Weg vom Arbeitsmarkt.
Kann man so machen, wird dann aber ....

 

Comment on Facebook

Ich habe aktuell sogar den Eindruck, das mit dem Arbeitsmarkt ist denen auch wurscht. Vermittlungsgutschein? Warum auch. Praktikumsgenehmigung? Nicht bevor das Zeugnis vom Sprachkurs da ist (dauert zwar 6-8 Wochen, aber macht ja nix). Selbst organisierte Maßnahme mit anschließend Einstellungszusage? Wo kommen wir denn da hin...

Ich habe auch in Köln gute Erfahrungen gemacht, nicht mehr der alte Amtsmuff, aber das mit der Sprache stimmt leider noch.

Wie werden die Dinge... die Arbeit wenn du sie nicht liebst dich beschwerst nicht wertschätzt es danach trittst dich nicht fest... Und wie wird dein Leben, deine Arbeit ... wenn du es liebst es wertschätzt es dich freut und du dankbar bist.... Kleine Episode .... eine Frau wünscht sich Engelbert Strauss Bekleidung fürs Kind... neu zu teuer. Eine Frau wünscht sich einer anderen eine Freude zu machen mit der guten Bekleidung aus dem ihr Sohn rausgewachsen ist ... Wir haben uns getroffen. Warum nicht dem Leben, dem anderen eine Freude sein? 😊😊

Wie bei allen Ämtern hängt es (leider) sehr von den jeweiligen SachbearbeiterInnen ab. Manchmal geht alles auch sehr schnell!

Kann ich leider bestätigen. Master für englische Literatur? Sie können eine Stelle für Büromanagement bekommen, benötigen dafür aber Unterstützung um ihr Deutsch zu verbessern? Nix. Maler-Anstreicher, da sehen wir sie. Nerv.

Nebenbei bemerkt ist das auch bei Deutschen so. Ich selbst musste so oft während der Geschäftszeiten am Morgen zum Sozialamt, dass ich Stress mit der Schule bekommen habe. Die konnten sich nicht vorstellen, dass man da wirklich minimal einmal die Woche auflaufen muss. Doch, muss man, wenn der Sachbearbeiter sich da ein Hobby draus macht. Und bei der Berufsberatung war das ähnlich. Ich hab einen Test gemacht, der ergeben hat, dass ich kreativ und verbal begabt sei. Daraus ergab sich dann logisch das Angebot: "Wir hätten da was als Konditor. Oder als Bäckereifachverkäuferin."

Ich begleite ja seit Jahren immer wieder Leute auf's Jobcenter und habe dort exakt eine tolle Mitarbeiterin kennen gelernt, bei der nix komisch und im Kreis lief.

+ View more comments

Load more

Wir sind drin!

pfeil

MerkenMerken